Wetter

Wandern

Der Alpstein  ist unbestritten das am besten ausgebaute Wandergebiet der Alpen. Gegen 400 km Wanderwege werden jedes Jahr für die unterschiedlichsten Ansprüche präpariert und unterhalten. Da gibt es die einfachen Wanderwege vom Tal zu den tiefer gelegenen Berggasthäusern. Oder die alpinen Wanderwege oder gar die anspruchsvolleren alpinen Bergwanderwege für geübte und trittsichere Berggänger.

Das Schönste aber ist: im Alpstein wandern Sie mit leichtem Rucksack. Auf kleinstem Raum warten 28 Berggasthäuser auf müde, hungrige und durstige Wanderer. Sie können Ihre Route planen wie Sie wollen, Sie gelangen im Normalfall nach ein bis zwei Stunden zum nächsten gemütlichen Berggasthaus.

Vielleicht ziehen Sie es vor, all den Strapazen des Hochlaufens locker zu entfliehen? Dann ist die Fahrt mit einer der vier Luftseilbahnen  der richtige Weg für Sie.

  • Berggasthaus_Alter_Saentis_Aktivitaeten_Wandern5

Weitere Vorschläge erhalten Sie gerne auf Anfrage oder unter Alpstein.ch

Erholen

Ob Sie nun mit der Seilbahn oder zu Fuss zu uns auf den Säntis kommen – geniessen Sie doch einfach die atemberaubende Aussicht und die frische Alpenluft. Bei einem Jass an der warmen Sonne oder in der gemütlichen Gaststube, während einer gemütlichen Plauderei mit Freunden oder andern Gästen auf dem Säntis oder einfach beim Bestaunen der Alpenpracht und beim Versuch, den einen oder andern der rund 2’000 Berggipfel zu bestimmen – so erholen Sie sich vom Alltag. Auf diese Art hat schon mancher den Vorsatz gefasst und umgesetzt, möglichst bald wieder an diesen schönen Flecken zurückzukommen.

Sonnenauf- und Untergang

Geniessen Sie das grandiose Alpenpanorama bei den atemberaubenden  Sonnenauf- und untergängen auf dem Alten Säntis.
Jetzt ein Zimmer reservieren und den Sonnenauf- und untergang geniessen.

Ein unvergessliches Erlebnis wartet auf Sie!

  • Berggasthaus_Alter_Saentis_Aktivitaeten_Sonnenuntergang2

Klettern

Seit der Klettersport im ersten Drittel des letzten Jahrhunderts einen Boom erlebte, gilt der Alpstein als bevorzugtes Klettergebiet. Kreuzberge, Hundstein, Stiefelwand, Widderalpstöck, Äscher oder Forscherstein sind in Kreisen der Klettersportler bekannte Namen und Ziele. Heute sind rund 700 Kletterrouten mit über 2100 Seillängen eingerichtet. Von 1 bis 21 Seillängen bietet der Alpsteinkalk alles, was das Kletterherz begehrt. Informationen finden Sie beim SAC Säntis

Auf der Meglisalp, rund eine Wegstunde unter dem Alten Säntis, wartet ein gut abgesicherter Plaisier-Klettergarten mit Schwierigkeitsgraden von 2 bis 6 auf Anfänger und Fortgeschrittene. Auf Wunsch und nach Voranmeldung (ca. 14 Tage vorher) kann dort auch ein Bergführer gemietet werden.

Der Lisengrat, welcher unmittelbar vom Berggasthaus Alter Säntis zum Berggasthaus Rotsteinpass am Fusse des Altmanns führt, ist ein ausgesetzter, aber gut gesicherter Steig. Der Übergang wurde vor über 100 Jahren erstellt und kann von geübten, trittsicheren Wanderern leicht und ohne Kletterei begangen werden.

Skitouren

Der Alpstein ist im Frühjahr ein beliebtes Gebiet für Skitouren im voralpinen Raum. Ebenso nutzen Skifahrer und Snowboarder den Säntis für eine Abfahrt ins Toggenburg oder über Mesmer–Seealp nach Wasserauen. Den Ausgangspunkt auf dem Säntis erreichen Sie bequem per Seilbahn ab der Schwägalp.

Die Abfahrten vom Säntis sind weder markiert noch präpariert und werden nicht kontrolliert. Damit bleiben sie nur geübten Fahrern vorbehalten. Bei schwierigen Einstiegs- oder Witterungsverhältnissen und ab Stufe 3 (erheblich) des Lawinenbulletins sind die Abfahrten gesperrt.

Lawinenbulletin
Schneebericht
Informationen zur Säntisabfahrt

Abfahrten

  • von Stütze 2h ins Toggenburg 
  • vom Säntisgipfel nach Wasserauen
  • vom Säntisgipfel nach Brülisau mit zwei Zwischenaufstiegen; zum Bötzelsattel (ca. 1 h) und mit kleinem Aufstieg zum Widderalpsattel
  • vom Säntisgipfel über den Rotsteinpass ins Toggenburg mit einem Aufstieg von ca. 1.5 h von der Meglisalp zum Rotsteinpass
  • Berggasthaus_Alter_Saentis_Aktivitaeten_Skitouren3